PROGRAMOVÁNÍ MICRO:BIT - MIKROPOČÍTAČ PRO VÝUKU, Mini 1. stupeň ZŠ

From Sunday, December 12, 2021 7:00 AM
to Sunday, December 12, 2021 11:00 AM

Základní škola a mateřská škola Strážov, příspěvková organizace

Invite-only online activity

Czech

Strážov, Klatovy, Plzeňský kraj, CZE

PROGRAMOVÁNÍ MICRO:BIT - MIKROPOČÍTAČ PRO VÝUKU, Mini 1. stupeň ZŠ

Akce pro děti má sloužit jako prvotní seznámení s tímto programovacím jazykem. V rámci této akce se děti seznámí s možnostmi, které jim MICRO:BIT nabízí.

https://skola.strazov.cz/

    Primary school
    Basic programming concepts

Nearby upcoming activities:

Digitalelektronik
Fri, Jul 8, 2022 12:00 AM
Im Rahmen des Physikunterrichtes wird in den 4. Klassen (a,b,c) wöchentlich eine Stunde programmiert. Basis ist eine Arduino. Programmiert wird mit Hilfe der symbolischen Programmiersprache Scratch4Arduino (S4A). Das Projekt wurde im Vorjahr Bezirkssieger im Bewerb "Lernen fürs Leben". Die SchülerInnen bauen auf einem Steckbrett elektronische Steuerungen mit Aktoren und Sensoren und steuern/regeln diese mit einer kindgerechten Programmiersprache.
Digitalelektronik
Fri, Jul 8, 2022 12:00 AM
Im Rahmen des Physikunterrichtes wird in den 4. Klassen (a,b,c) wöchentlich eine Stunde programmiert. Basis ist eine Arduino. Programmiert wird mit Hilfe der symbolischen Programmiersprache Scratch4Arduino (S4A). Das Projekt wurde im Vorjahr Bezirkssieger im Bewerb "Lernen fürs Leben". Die SchülerInnen bauen auf einem Steckbrett elektronische Steuerungen mit Aktoren und Sensoren und steuern/regeln diese mit einer kindgerechten Programmiersprache.
Talentförderkurs LEGO ROBOTICS (30 UE)
Fri, Jul 8, 2022 12:00 AM
Der Focus bei der Arbeit mit den 10 Jugendlichen der 5./6./7. Schulstufe liegt auf dem Einsatz des Roboters und nicht auf den „Baumöglichkeiten“. Auf Grund dessen wird am Beginn das Educator-Basismodell und sämtliche Sensoren als Baugruppen vollständig vormontiert sein (lt. Bauanleitung). Im Unterricht wird der Schwerpunkt auf das Verständnis der Motoren und Sensoren und dessen Zusammenspiel gelegt: Nach einander werden zuerst die Motoren, dann unterschiedliche Sensoren ausprobiert und Aufgaben gestellt. Dabei wird auf die grundsätzliche Umsetzbarkeit in den Unterrichtsstunden geachtet.