Projektwoche "Grafisches Programmieren mit IT4Kids" - Entdecke die Welt der Informatik

From Monday, June 24, 2024 8:00 AM
to Friday, June 28, 2024 1:00 PM

IT4Kids e.V.

Open in-person activity

German

Lohmarer Straße 11
51105 Köln

Welche Inhalte vermittelt das Event? Mit welchen Methoden werden diese Inhalte an die Teilnehmenden vermittelt? Am Ende der Projektwoche können die Kids mit Sequenzen, Schleifen, Bedingungen und Verzweigungen selbstständig programmieren. Wichtig ist uns, dass wir unsere Lerninhalte so umsetzen, dass die Kids Transferleistungen zu anderen grafischen Programmier-Oberflächen realisieren können. Durch unsere innovativen Unterrichtskonzepte bleibt kein Kind auf der Strecke, sodass Kids denen leichter fällt genauso gefördert werden, wie Kids denen es schwerer fällt. Zusätzlich lernen die Kids eine positive Fehlerkultur zu entwickeln, indem sie mit Unterstützung unserer Übungsleitungen ihre eigene Fehler identifizieren und lösen. Jedes Kind präsentiert während des Angebots vor der Gruppe die eigenen Ergebnisse. Das lädt zum gemeinsamen Reflektieren ein. Welche Ziele verfolgt das Event? Die Kids sollen einen ersten Eindruck von der Welt der Informatik erhalten. Mit unserer Lernsoftware Cubi & unseren Unterrichtsmaterialien sind wir der beste Einstieg in die graphische Programmierung. An welche Zielgruppe richtet ihr euch mit Ihrem Event? Wir richten uns an Grundschulkinder für zwei Schulklassen. Was macht euer Event besonders für die Zielgruppe? Wir zeigen den Kids, wie sie auf einfache und kreative Weise Programmieren lernen können. Das hilft ihnen zu verstehen, ob sie später einmal etwas mit Computer oder Programmierung machen wollen - ohne dass dabei Vorurteile oder Klischees im Weg stehen. Gibt es weitere relevante Informationen für die Zielgruppe, bspw. über die Anmeldung? Nein, das Event wird gemeinsam von der Schule und IT4Kids organisiert.

    Other (see description)
    Other

Nearby upcoming activities:

Inno-Girls:
Sat, Jul 27, 2024 11:00 AM
Für Mädchen ist und bleibt Digitalisierung eine unbekannte Welt, dass man über dem eigenen Smartphone hinaus nicht nur ungerne kennenlernen will. Für Mädchen aus sozialschwachen Haushalten, ist der Zugang zu Fachwissen im Bereich der Digitalisierung immer noch ein sehr große Hürde. Mit diesem digitalen Lernwerkstatt möchten wir die Zielgruppe die Entwicklung von mobilen Apps schmachhaft machen. Dabei sollen sie befähig werden, wie man Benutzeroberflächen entwirft, Funktionen implementiert und ihre Apps schließlich auf echten Geräten testen können.
Inno-Girls:
Sat, Jul 27, 2024 11:00 AM
Für Mädchen ist und bleibt Digitalisierung eine unbekannte Welt, dass man über dem eigenen Smartphone hinaus nicht nur ungerne kennenlernen will. Für Mädchen aus sozialschwachen Haushalten, ist der Zugang zu Fachwissen im Bereich der Digitalisierung immer noch ein sehr große Hürde. Mit diesem digitalen Lernwerkstatt möchten wir die Zielgruppe die Entwicklung von mobilen Apps schmachhaft machen. Dabei sollen sie befähig werden, wie man Benutzeroberflächen entwirft, Funktionen implementiert und ihre Apps schließlich auf echten Geräten testen können.
Spielerisch programmieren lernen mit Matatalab und den Bee-Bots
Sat, Oct 12, 2024 10:00 AM
Die Kids lernen in dieser Veranstaltung computational thinking – also wie ein Roboter zu „denken“. Dabei zerlegen sie im ersten Schritt ein komplexes Problem in kleine Teile. Im zweiten Schritt erkennen sie Muster, Ähnlichkeiten und Unterschiede in den einzelnen Sequenzen. Dann abstrahieren sie die Lösungsschritte und gliedern sie in Befehle, um so einen Algorithmus zu bauen, der die Aufgabe lösen kann. Die Programmierung des Roboters des ersten Teils der Veranstaltung funktioniert über Knöpfe, die Programmierbefehle darstellen sollen. Dabei können Programmierbefehle wie „geradeaus“, „rückwärts“, „Drehung links“ oder „Drehung rechts“, genutzt werden. Die Programmierung des Roboters des zweiten Teils der Veranstaltung funktioniert über kleine Bausteine, die auf das Programmier-Board gelegt werden. Schleifen und Funktionen können hierbei ebenfalls benutzt werden. Vor allem Kinder aus bildungsfernen Schichten sollen mit diesem Event angesprochen werden. Es ist möglich die Roboter nach der Veranstaltung auch kostenlos auszuleihen. Bei den meisten Aufgaben gilt: Es gibt nicht den EINEN richtigen Weg zum Ziel, sondern viele unterschiedliche Möglichkeiten, die Aufgabe zu lösen. Die Kinder können und sollen die jeweiligen Aufgaben auf ganz unterschiedliche Art und Weise lösen und werden merken, dass es in der Regel mehr als einen Weg zum Ziel gibt. Das Material ist für Kinder ohne Programmierkenntnisse entwickelt worden. Es ist intuitiv aufgebaut, sodass schon die Kleinsten erste Programmiererfahrungen sammeln können. Die Kinder müssen nicht lesen können, um teilzunehmen. Die Anmeldung ist kostenlos und erfolgt telefonisch, vor Ort oder über E-Mail. Für die zwei verschiedenen Termine muss sich separat angemeldet werden.